Für Tier

Das Wohl des Huhns liegt uns besonders am Herzen.

Der mobile Hühnerstall ist so konstruiert, dass er den Hühnern die ideale Haltungsform bietet. Das „Hühnermobil“ ist auf Rädern und wird regelmäßig versetzt. Somit genießen die Hühner tagsüber freien Wiesenauslauf und finden stets frisches Gras und Kräuter zum Picken. Zudem wird vermieden, dass sie in ihrem eigenen Kot laufen müssen.

Die Hühner können tagsüber jederzeit wählen, ob sie sich auf der Weide aufhalten oder im Hühnermobil Futter fressen, Wasser trinken oder im Legenest Eier legen möchten.
Uns ist es wichtig, dass jedes Huhn im Hühnermobil ausreichend Platz hat, deshalb orientieren wir uns an der Bio-Haltungsnorm.

 

Im Legenest bleiben die Eier bis spätnachmittags bzw. abends liegen. So können die Hühner nach dem Legen ihrem natürlichen Bedürfnis nachgehen, noch einige Minuten auf dem gelegten Ei sitzen zu bleiben. Danach verlassen die Hühner in der Regel von sich aus das Nest und gehen glücklich und zufrieden raus auf die Weide.

Im unteren Bereich befindet sich der Scharrraum („Wintergarten“) mit den Klappen, die sich morgens automatisch öffnen und abends schließen. Im diesem Bereich können sich die Hühner bei schlechten Wetterbedingungen aufhalten und in Einstreu (z.B. Strohpellets) scharren.

Abends gehen die Hühner bei Dämmerung durch den Wintergarten über die Hühnerleiter wieder in das Mobil und schlafen dort auf ihren Hühnerstangen. Die Klappen des Wintergartens schließen sich, damit keine natürlichen Feinde, wie z.B. Füchse und Mader, in das Mobil eindringen können.

Weiter Infos zum Thema „Umwelt“ findet ihr hier